Veranstaltungen für Forschende

Die Digital Society Initiative lädt Forschende ein, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Darum bieten wir regelmässig kleinere und grössere Events an, bei denen Forschende ihre Projekte vorstellen können. 

 

Veranstaltungen in Kooperation mit der DSI

15.-16.10.2020

Text Classification Workshop: Die Computational Methods Working Group der Universität Zürich bietet einen zweitägigen Workshop zum Thema "Textklassifikation in Python" mit Anke Stoll (Universität Düsseldorf) an und lädt Doktoranden aus allen Sozialwissenschaften mit vorheriger allgemeiner Programmiererfahrung ein. Weiter Informationen finden Sie hier.

19.-20.11.2020

Young Scholars in Computational Social Science: Der Workshop "Young Scholars in Computational Social Science" richtet sich an Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforschern, d.h. Doktorandinnen und Doktoranden oder solche, die ihre Promotion innerhalb der letzten drei Jahre erfolgreich verteidigt haben, die rechnergestützte Methoden zur Beantwortung sozialwissenschaftlicher Fragestellungen anwenden. Unser Ziel ist es, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Disziplinen anzuziehen, unter anderem aus der Kommunikationswissenschaft, der Politikwissenschaft oder der Soziologie. Hier finden Sie weitere Informationen zum Workshop.

 

Weitere Veranstaltungen aus dem Bereich Digitalisierung

17.08.2020-21.08.2020

International Summer School Digital Spatial Epidemiology: Der Kurs befasst sich mit räumlichen und digitalen epidemiologischen Ansätzen für social-media Daten mit dem Schwerpunkt auf urban health. Der Fokus liegt auf der neuesten multivariablen statistischen und räumlich-statistischen Modellierung von psychischen Gesundheitsergebnissen, wie sie in georeferenzierten Twitter-Daten und Assoziationen mit sozio-ökologischen Faktoren urbaner Kontexte identifiziert werden. Weitere Informationen über den Kurs finden Sie hier.

24.08.2020-29.08.2020

SSPH+ Sommerschule Lugano: An der SSPH+ Lugano Summer School lernen Fachleute des öffentlichen Gesundheitswesens, Forscher und Doktoranden gemeinsam durch gegenseitigen Austausch in einer anregenden und schönen Umgebung. Die SSPH+ Lugano Summer School stellt Gesundheit, Krankheit und das Denken in Gesundheitssystemen in einen gemeinsamen Rahmen von kohärenten Konzepten und praktischen Auswirkungen. Der Fokus liegt auf Gesundheitspolitik, Wirtschaft, Management und Kommunikation. Die erworbene Ausbildung und die geschaffenen Netzwerke dienen als Chance, die Kluft zwischen Theorie und Praxis im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu verringern und zu verhindern. Hier finden Sie weitere Informationen.