Work

Die Challenge Area "Work" will die Forschung zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft, Innovation und Arbeit und die damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen fördern.

 

Leitbild

Die Challenge Area „Work“ will die Forschung zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft, Innovation und Arbeit fördern. Zu diesem Zweck bildet die Challenge Area „Work“ eine Plattform und ein Netzwerk für einen fakultätsübergreifenden und damit interdisziplinären Ideenaustausch unter Forschern und anderen interessierten Kreisen. Regelmässige Treffen, die einen unkomplizierten Gedanken- und Knowhow-Austausch ermöglichen, die Organisation von Vorträgen, Workshops und Tagungen, das Verfassen von Publikationen und die Lancierung interdisziplinärer Lehr- und Forschungsprojekte  sind eine Auswahl von Aktivitäten, welche die Challenge Area „Work“ organisiert bzw. unterstützt. Dies alles vor dem Hintergrund und in der Erkenntnis, dass die Digitalisierung auch im Bereich „Work“ bestehende Paradigmen in Frage stellt, neue Formen der Forschung und Lehre ermöglicht und neue Fähigkeiten in einer sich rasch verändernden Gesellschaft verlangt. Die Challenge Area „Work“ will den Prozess der Digitalisierung wissenschaftlich begleiten und so einen Beitrag dazu zu leisten, dass sich die Universität Zürich und ihre Digital Society Initiative national wie international als Kompetenzzentrum für die kritische Reflexion aller Aspekte der digitalen Gesellschaft positionieren kann.

 

Roger Marcel Rudolph,  Karin Schwiter und weitere UZH-Forscher gestalten den Inhalt dieser Challenge Area.