Veranstaltungsreihe "Künstliche Intelligenz & Menschenrechte"

Die Erschaffung künstlichen Lebens ist ein alter Menschheitstraum. Mit der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz rückt dieser in die Nähe des Möglichen. Was bedeutet dies für den Homo Sapiens? Das Kompetenzzentrum Menschenrechte der UZH beleuchtet zu diesen Thema hochaktuelle Fragen aus einer menschenrechtlichen Perspektive in drei Veranstaltungen.

05.04.2022: Büchse der Pandora oder Paradies?

26.04.2022: Regulatory Mapping von Künstlicher Intelligenz in Europa und den USA

10.05.2022: Quo vadis, Helvetia?

 

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und zu den Speakern finden Sie hier.