Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in Curriculums-Entwicklung im Bereich algorithmische Fairness (8-12 Monate; 40-60%)

Die Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften bietet eine Stelle als wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in zum Thema «algorithmische Fairness» mit besonderem Fokus auf die Curriculums-Entwicklung. Die anzustellende Person wird zum Projekt «Socially acceptable AI and fairness trade-offs in predictive analytics in recruitment and education/training» beitragen, das vom Schweizerischen Nationalfonds im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms 77 «Digitale Transformation» gefördert wird.

Die Hauptaufgabe besteht darin, ein Curriculum für einen neuen Kurs in algorithmischer Fairness zu entwickeln, der sich an Informatikstudenten oder an Praktiker der Data Science richtet.

Weitere Informationen und Stellenbeschreibung: hier (PDF, 157 KB).