Die virtuelle Universität in Zeiten von Corona

"Endlich wieder einmal eine Veranstaltung im Präsenzmodus!“ – das dachten wohl alle der rund 50 nach strengen Corona-Sicherheitsvorkehrungen handverlesenen Teilnehmer*innen des zweitägigen Workshops. Das mehrfach verschobene Festkolloquium für den Philosophen Walther Ch. Zimmerli, DSI-Fellow und CHESS-Mitglied, sollte sich im Nachgang zu seinem 75. Geburtstag mit der „rekursiven Digitalisierung“ der Hochschulen befassen und konnte nun, wie erhofft, live stattfinden. Dass Academia nach wirklichem Gedankenaustausch mit realen Personen in Echtzeit geradezu dürstet, liess sich nicht zuletzt an der Intensität der Diskussionen über die von hochkarätigen Referent*innen aus dem In- und Ausland vertretenen Thesen ablesen.

Foto Zimmerli und Folkers
Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli und Prof. Dr. Gerd Folkers

Hier können Sie den Kurzbericht zum Event lesen.