Mit Mobilfunkdaten zu besseren Mobilitätslösungen

Mit Mobilfunkdaten zu besseren Mobilitätslösungen (Vortrag auf Deutsch)

Rahel Stöckli, Leiterin Geschäftsentwicklung, Teralytics AG

Luciano Franceschina, CTO und Mitbegründer, Teralytics AG

Host: Dr. Tumasch Reichenbacher, Geographisches Institut, Universität Zürich

 

Donnerstag, 15. April 2021, 18:15-19:45

Die Veranstaltung findet digital via Zoom satt.
Anmeldung per mail an digital-mobility@dsi.uzh.ch. Wir senden Ihnen den Zoom-link ca. 48 Stunden vor der Veranstaltung.

Abstract:

In einer Welt, in der sich die Definition von „Normalität“ verändert hat, ist das Treffen richtiger Entscheidungen komplexer – und wichtiger – als je zuvor. COVID-19 hat den Verkehrssektor auf den Kopf gestellt, wobei die Effekte möglicherweise bis weit in die Zukunft hinein spürbar sein werden. 

Um die zukünftigen Mobilitätsanforderungen von Menschen erfolgreich vorhersagen zu können, muss man wissen, wie sich ihre Bedürfnisse ändern, und prognostizieren, welche neuen Verhaltensweisen kurzfristiger und langfristiger Art sind. Das setzt Folgendes voraus: - Mobilitätsinformationen, die ein akkurates, umfassendes und aktuelles Bild davon bieten, wie Menschen reisen – unabhängig von Verkehrsmittel oder demografischer Zugehörigkeit - sowie Informationen, die kontinuierlich sind und zeigen, wie sich Reisemuster mit der Zeit ändern. 

Die Informationen von Teralytics decken große, stabile Bevölkerungsstichproben ab, die Reisemuster realer Menschen repräsentieren und keine Verzerrungen hinsichtlich einer bestimmten Gruppe oder eines bestimmten Verkehrsmittels aufweisen. Als optimale Grundlage für das Sammeln dieser Informationen nutzen wir Signaldaten von Mobilfunkanbietern, die einen großen, kontinuierlichen und repräsentativen Datensatz für alle Regionen bilden, in denen wir operieren.

Im Rahmen des Vortrags stellen wir unsere Analysen und die angewandte Methodik vor und zeigen anhand von echten Projekten, wie mit Hilfe dieser neuen Datengrundlage die Erkenntnisse von morgen gewonnen werden.

Stöckli
Franceschina