Pop Corn

Veranstaltungen

 

Veranstaltungen in Kooperation mit der DSI

27.02.2020

Shift 2020: Was ist dank Big Data, Künstlicher Intelligenz & Co. möglich? Und wo sind Grenzen nötig? Diese Fragen stehen im Zentrum der Shift 2020 vom 27. Februar 2020. Dabei werden praxisrelevante Aspekte des Megatrends „Digitale Ethik“ aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Weiter Information finden Sie hier.

16.03.2020-18.03.2020

Training School – Problematic Usage of the Internet: In diesem umfangreichen Training werden zehn internationale Experten Themen zu Bereichen der problematischen Nutzung des Internets behandeln. Interessierte können sich kostenlos für das Online-Streaming anmelden. Wer persönlich an der Schulung teilnehmen möchte, muss Vollmitglied der COST-Aktion CA16207 sein. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Weitere Veranstaltungen aus dem Bereich Digitalisierung

19.09.2019-29.02.2020

Privatsphäre – geschützt, geteilt, verkauft: Die neue Ausstellung im Stadthaus, die in Zusammenarbeit der Stadt Zürich Kultur und dem Collegium Helveticum entstanden ist, wirft Schlaglichter auf zentrale Aspekte der Privatsphäre und zeigt Widersprüche in unserem Verhältnis zu Privatheit. Beispiele aus der Gegenwart und der Vergangenheit erklären, wie sich in Diskussionen um Privatsphäre der gesellschaftliche Wandel und das politische Klima, aber auch die Moralvorstellungen der jeweiligen Zeiten spiegeln.Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung.

06.03.2020-07.03.2020

Energy Data Hackdays 2020: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung und die Dezentralisierung auf unseren Energiesektor? Welche Rolle spielen die Netze und wie gehen Gemeinden und ihre Versorgungsunternehmen damit um? Wie können wir Daten nutzen, um dieses Potenzial auszuschöpfen? An den Energy Data Hackdays gehen wir zum vierten Mal diesen Fragen in multidisziplinären Teams nach! Weitere Informationen finden Sie hier.

25.05.2020-29.05.2020

Erster SSPH+ PhD Kurs Big Data in Public Health: Dieser Kurs gibt einen breiten Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen großer Datenmengen aus verschiedenen Disziplinen des Gesundheitswesens. Die TeilnehmerInnen werden neue Methoden der Big data Analyse und deren Anwendung zur Förderung der Public-Health Forschung mit besonderem Schwerpunkt auf der psychischen Gesundheit untersuchen. Weitere Informationen über den Kurs finden Sie hier und das Programm können Sie  hier (PDF, 153 KB) herunterladen.

17.08.2020-21.08.2020

International Summer School Digital Spatial Epidemiology: Der Kurs befasst sich mit räumlichen und digitalen epidemiologischen Ansätzen für social-media Daten mit dem Schwerpunkt auf urban health. Der Fokus liegt auf der neuesten multivariablen statistischen und räumlich-statistischen Modellierung von psychischen Gesundheitsergebnissen, wie sie in georeferenzierten Twitter-Daten und Assoziationen mit sozio-ökologischen Faktoren urbaner Kontexte identifiziert werden. Weitere Informationen über den Kurs finden Sie hier.

24.08.2020-29.08.2020

SSPH+ Sommerschule Lugano: An der SSPH+ Lugano Summer School lernen Fachleute des öffentlichen Gesundheitswesens, Forscher und Doktoranden gemeinsam durch gegenseitigen Austausch in einer anregenden und schönen Umgebung. Die SSPH+ Lugano Summer School stellt Gesundheit, Krankheit und das Denken in Gesundheitssystemen in einen gemeinsamen Rahmen von kohärenten Konzepten und praktischen Auswirkungen. Der Fokus liegt auf Gesundheitspolitik, Wirtschaft, Management und Kommunikation. Die erworbene Ausbildung und die geschaffenen Netzwerke dienen als Chance, die Kluft zwischen Theorie und Praxis im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu verringern und zu verhindern. Hier finden Sie weitere Informationen.