Caroline Hirt

Caroline Hirt

Webseite

Kurzporträt

Caroline Hirt wurde in Hong Kong geboren und ist heute Co-Direktorin des Museums für Digitale Kunst in Zürich. Sie studierte Journalismus und Kommunikation, bevor sie sich den Sozialwissenschaften zuwandte, wo sie sich auf die Beziehung zwischen Anwender und Technologie spezialisierte. Nach akademischer Forschung in den Bereichen Gesundheit und Biomedizin arbeitete sie als anwendungsorientierte Designberaterin für Informations- und Kommunikationstechnologien. Nach einer erfolgreichen Online-Crowdfunding-Kampagne gründete sie 2016 zusammen mit Christian Etter das Museum of Digital Art (MuDA). Zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie zelebriert die kleine Schweizer Institution das kreative Potenzial von Code und Computerprogrammierung und untersucht die Beziehungen zwischen Daten, Algorithmen und Gesellschaft.