Zivile Drohnen besser regeln

Forscher der DSI sind Mitautoren eines jüngst erschienenen Berichts über Chancen und Herausforderungen ziviler Drohnen der Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS. Die starke Zunahme der Nutzung von zivilen Drohnen führt zu zahlreichen Fragen wie jene nach der Integration dieser unbemannten Flugobjekte in einen bereits stark beanspruchten Luftraum, Fragen der Sicherheit, der Wahrung der Gesetzmässigkeit und der Rechtsgleichheit, des Schutzes der Privatsphäre und der Umwelt. 

Die Studie von TA-SWISS legt in konsolidierter Form Chancen und Risiken der Drohnentechnologie dar, analysiert den Regulationsrahmen und zeigt die strategischen Entwicklungspotenziale für die – im Bereich der modernen Drohnentechnologie zurzeit sehr starke – Schweizer Forschung und Wirtschaft auf.

 

Die Studie ist als e-Book frei verfügbar unter: https://vdf.ch/zivile-drohnen-herausforderungen-und-perspektiven.html

Nina Cornelius-Malecha

News