OECD-Workshop an der Universität Zürich

Am 15./16. Oktober 2018 fand an der Universität Zürich der OECD-Workshop „Protection of Children in a Connected World“ statt.

Gabriele Siegert

Vor dem Hintergrund der sich zunehmend entwickelnden digitalen Landschaft und der damit verbundenen Risiken für Kinder und Jugendliche tauschten sich 60 Experten aus der ganzen Welt zu Fragen wie z.B. “welche neuen Online-Risiken entstehen in einer digitalen Landschaft“ oder „welche kritischen digitalen Fähigkeiten sind erforderlich, um das Risikobewusstsein von Kindern und Jugendlichen zu stärken“. Ziel des Workshops ist es, einen neuen OECD-Bericht mit Empfehlungen zum Schutz von Kindern im Internet zu erstellen. Dieser Bericht soll Anfang 2019 veröffentlicht werden. 

Der zweitägige Workshop wurde von Prof. Dr. Thomas Friemel und der Digital Society Initiative organisiert und ausgeführt.
 

Nina Cornelius-Malecha

News